Mehr über PolyCare erfahren

PolyBlog

Tausend Sandkörner die deine Geschichte erzählen.

schmuckdesignerinnen
In der letzten Woche hatten wir Besuch von drei sehr engagierten jungen Damen. Jasmina, Tina und Jule, alle aus dem Ruhrgebiet stammend, verbindet eine ganz besondere Leidenschaft. Ja, man kann sagen, sie haben einen eigenen "Schatz" entwickelt. Dieser dient allerdings nicht dazu, andere zu Knechten... eher das Gegenteil ist hier der Fall.
 
Die drei jungen Damen im Alter von 24-32 beschäftigen sich mit Schmuckdesign. Das allein mag noch nichts besonderes sein, denken Sie? Doch, ist es, denn Sie verwenden nicht einfach Edelmetalle für ihre Kreationen. Nein, Ihr Thema ist der Sand. Wieso das?
 

"Besondere Ringe, für besondere Beziehungen. Gold kann jeder."

Kein Sandkorn gleicht dem anderen. Jedes ist einzigartig in Farbe, Form, Größe, Beschaffenheit. Es gibt keinen Teil der Welt, in dem Sandkörner nicht zu finden sind. In der Masse fallen sie uns erst richtig auf, erscheinen uns als großes Ganzes, womit jeder etwas eigenes verbindet: Ursprünglichkeit, Unendlichkeit, Gemeinschaft, Gelassenheit ...

Einige Kulturen nutzen Sand, um ihre Geschichten, Mythen und Träume zu visualisieren. So beispielsweise bei den Aborigines in Australien, den Navajo-UreinwohnerInnen in den USA und tibetischen Mönchen. Letztere schreiben den Sandmandalas eine heilende und Harmonie-entfaltende Wirkung zu. Die Mandalas werden direkt nach ihrer Fertigstellung einem fließenden Gewässer zugeführt, um die Vergänglichkeit der Dinge deutlich zu machen. Jeden Moment gilt es wertzuschätzen und zu genießen. Und schließlich sind zwar die Mandalas der Mönche physisch nicht mehr da. Die Sandkörner aber doch.

 Sie machen Verbundenheiten zwischen Lieblingsmenschen, Lieblingsmomenten und Lieblingsorten spür- und sichtbar. Mit welchen Geschichten, Bildern und Verbindungen die Sandkörner der KAURI-Ringe verknüpft werden, liegt den Wünschen jeder Trägerin und jeden Trägers zugrunde.

Wir glauben, es gibt noch eine zweite Ebene, die jeder KAURI-Ring beinhaltet: Die Verbindungen zwischen Menschen, die man nicht kennenlernt, weil man sich nicht über den Weg läuft – die Verbindung zu Orten, die man nicht erlebt, weil man sie nicht bereist – und somit die Verbindung zu wunderbaren Momenten, die potentiell möglich sind.

"Für einen trägen Geist ist auch eine Weltausstellung kein Anreiz.
Ein reger Geist interessiert sich auch für ein Sandkörnchen."

Raymond Hull

Lebe im Hier und Jetzt! Mit Respekt, Verantwortung und Offenheit gegenüber Bekanntem und Unbekanntem. Sei weltverliebt. Für dich und die vielen inspirierenden Menschen, die beispielsweise auf anderen Kontinenten leben. Sei zukunftsverliebt. Für dich und die Lieblingsmenschen, welche die Kinder deiner Enkelkinder sein könnten.

Mit KAURI möchten wir einen Beitrag zu einem global fairen Miteinander leisten, in dem wir für den Wert und die Wertschöpfungskette von Rohstoffen, im Besonderen Gold, sensibilisieren.

Mehr Informationen finden Sie auf: http://kauri-ringe.de/

PolyCare freut sich, dass wir helfen konnten. Auf bald.

 

Robert in Namibia. Tagebuch einer Erfolgsgeschicht...
Dr. Dust wieder unterwegs in Namibia. Wichtige Erg...