New technology
for a better world

PolyCare verändert die Welt. Hin zu einer besseren.
Unsere Produkte helfen Menschen. Überall auf der Welt.

Wussten Sie...?

Sand - der begehrte Rohstoff

Sand ist nach Luft und Wasser der wichtigste Rohstoff der Erde. Die Menschheit verbraucht jährlich rund 40 Milliarden Tonnen Sand, vorwiegend zum Bauen. Das entspricht der doppelten Menge aller Sedimente die von allen Flüssen der Welt pro Jahr transportiert werden.

Und obwohl fast ein Fünftel der Landfläche der Erde mit Sandwüsten bedeckt ist, wird Sand knapp. Das liegt daran, dass Wüstensand, der vom Wind zu runden Körnern geschliffen wurde, im Zementbeton kaum Haftung findet und damit zum Bauen ungeeignet ist.

Schon seit Jahrzehnten müssen daher die arabischen Wüstenstaaten Sand für Milliarden Dollar importieren.

Der im Zuge des Klimawandels steigende Meeresspiegel führt zu einem weiteren Rückgang der Küsten, den man mit Milliardenbeträgen durch Sandaufschüttungen bekämpft, was den Sandbedarf weiter erhöht.

Gleichzeitig verringern Flussregulierungen und Dammbauten den natürlichen Nachschub an Sand. Wir verbrauchen die Vorräte an nutzbaren Bausand und müssen uns daher daran gewöhnen, dass dieser Sand genau wie Öl eine endliche Ressource ist.

Die Nutzung von Wüstensand für die Bauindustrie ist daher ein globales Anliegen und erschließt völlig neue Perspektiven. PolyCare Research Technology ist stolz diese Entwicklung angestoßen zu haben.

"WIR GEHEN MIT DIESER WELT UM,
ALS HÄTTEN WIR NOCH EINE ZWEITE IM KOFFERRAUM."

Jane Fonda

Das Bauprojekt einer künstlichen Inselwelt (The World) in Dubai verbrauchte 450 Millionen Tonnen Sand und kostete 14 Mrd. Dollar.

Der Sand für das Burj Khalifa, 828 m, kam aus Australien und den Philippinen, wo riesige Schwimmbagger den küstennahen Meeresboden absaugen und damit langfristig die Strände und ganze Inseln verschwinden lassen.

1900 lebten 10 % der Weltbevölkerung in Städten. 2007 waren es bereits 50 % und 2050 rechnet die UN mit 75 %

2030 werden etwa 2 Milliarden Menschen in sogenannten „informal situations“ oder „Slums“ leben

Ziel: pro Woche weltweit 1 Millionen Wohneinheiten zum Preis von jeweils rund 10.000 $  zu schaffen

Gesucht: neuartige Baustoffe und Bauverfahren um Wohnraum preiswert und nachhaltig zu erstellen

Low cost housing

Heutige Generationen müssen mehr Städte bauen, als alle vorhergehenden Generationen gemeinsam gebaut haben. Das Wachstum der Städte weltweit verläuft zumeist ungeordnet mit hoher Dynamik und der Bedarf an Wohnraum wächst viel schneller als das Angebot.

Auf der Urban Age Conference in Venedig wurde erklärt, dass  sozialer Frieden und Sicherheit für die gesamte Welt in den nächsten Jahren ganz erheblich davon abhänge, ob es gelingt zukünftig pro Woche weltweit 1 Mio. Wohneinheiten zum Preis von jeweils rund 10.000 $  zu schaffen.

MAS - Bauelemente

ein System mit System

Der Ausgangspunkt im Gesamtkonzept zur Entwicklung von stapelbaren Not- bzw. Dauerunterkünften aus Polymerbeton sind die MAS-Bauelemente, wobei MAS für Modulares Aufbau System steht. Der obere Abschluss aller Bauelemente besteht aus einem Kopfansatz zur formschlüssigen Verbindung mit der folgenden Steinreihe.

LEICHT HÄNDELBARE BAUELEMENTE

MOBILER & FLEXIBLER EINSATZ WELTWEIT

SCHNELL EINSETZBAR

SCHONUNG DER ROHSTOFFRESERVEN

HOHE ENERGIEEFFIZIENZ IM PROZESS

UNKOMPLIZIERTE PRODUKTION

Jeder Tag ist ein kreativer Tag

Wir bei PolyCare handeln aus der Überzeugung, dass es im Bausektor und hier besonders im Hochbau noch sehr viele, bisher nicht genutzte Anwendungsmöglichkeiten für Polymerbeton-Produkte gibt.

Die besonderen physikalischen und chemischen Eigenschaften des Polymerbetons sind zwar bekannt, wurden aber aufgrund der Komplexität und aus Kostenerwägungen in der Vergangenheit weitgehend ignoriert.

10

Jahre Erfahrung
mit Polymerbeton

Aktuelles

18 November 2019
Die Sächsische Energieagentur SAENA lädt am 25. November zum Fachsymposium Energie ins Hygiene-Museum ein. Es geht um Ressourcen und Zukunftstechnologien.  Das bringt die Zukunft |...
31 Oktober 2019
Bad Homburg.Am 18.10.2019 fand in Bad Homburg eine Charity Veranstaltung der ganz besonderen Art statt. Rund 180 geladenen Gästen bekamen bei der gut organisierten Veranstaltung Gelegenheit, Einblick ...
04 Oktober 2019
Wie wir bereits in einem vorangegangenen Beitrag berichtet haben, hatte uns der KIKA ins Landesfunkhaus Erfurt zu einer Aufzeichnung einer Sendung zum Thema Rohstoff Sand eingeladen. Am 2. Oktober war...
MAS
Adresse

PolyCare Research Technology GmbH & Co. KG
Glasmacherstrasse 11
98528 Suhl / OT Gehlberg

Telefon +49 36 845 - 40 857
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Office-Zeiten
Mo.-Fr. 08.00 - 16-00 Uhr

Fördermaßnahme: Förderung von Forschung, Technologie und Innovation (FTI-Richtlinie)-Innovationsgutschein

Beschreibung des Vorhabens: Erstellung einer Durchführbarkeitsstudie zur Bewertung und Analyse des FuE-Vorhabens "Schnellbausystem für Häuser auf Basis von Polymerbeton mit Füllstoffen aus dem Recycling von Baustoffen".

Ergebnisse: Die Studie wurde durch die EurA AG erarbeitet und beinhaltet die Analyse und Bewertung der technologischen, ökonomischen, rechtlichen, organisatorischen und ökologischen Machbarkeit.

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Vorhaben wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.