Hilfe für Investoren in Afrika - Vereinte Nationen in Bonn

die-vereinten-nationen-in-bonn

„Wir füllen eine Lücke", sagt Rolf Steltemeier. „Mit der Stärkung des unternehmerischen Sektors bei Klimaschutz, erneuerbaren Energien und im ressourcenschonenden Agrobusiness können wir eine nachhaltige Entwicklung anstoßen." Der frühere Büroleiter des verstorbenen ehemaligen Außenministers Klaus Kinkel setzt mit dem von ihm geleiteten Investitions- und Technologieförderungsbüro (ITPO) auf Eigeninitiative. Mit seinem Team hat er bereits diverse Projekte vorangetrieben. „Wir verstehen uns als Netzwerker, die Firmen in Deutschland und Europa mit Unternehmen zusammenbringen, die schwerpunktmäßig aus der Subsahara kommen."  von Thomas Zorn, FAZ

...

Vereinte Nationen in Bonn: Hilfe für Investoren in Afrika

Die Vereinten Nationen sind mit 20 Organisationen in Bonn vertreten.
Vor zwei Jahren hat die für industrielle Entwicklung zuständige...
Erde an Zukunft – Kostbarer Sand - PolyCare bei KI...
PolyCare bei nano vom 04. September 2019