kauri. Ringe erneut zu Besuch bei Polycare

4_Ringeschau_bearbeitet

Wow, über ein Jahr ist es schon her, dass wir das letzte Mal bei Polycare zu Besuch waren. In der Zwischenzeit ist viel passiert: Das Team hat sich neuformiert, es wurde eine Firma gegründet und vor allem haben wir unsere Ringe aus Sand weiterentwickelt, sodass sie sehr viel länger haltbar sind als jene aus dem letzten Jahr. Für die erste Erstellungsrunde dieser neuen Generation wollten wir alles richtig machen und durften wieder zwei Tage in der bestens ausgestatteten Polycare-Werkstatt im Thüringer Wald arbeiten – dankbar, dass wir von allen wieder so freundlich willkommen geheißen wurden und vor allem, dass Heiko uns mit seiner Expertise jederzeit zur Seite stand.

Vor einem Jahr verwendeten wir noch Heizungsrohre als stabilisierende Innenringe, jetzt arbeiten wir mit einer edlen, biokompatiblen Hochleistungskeramik namens Zirkon (auch Zirkonoxid, bekannt aus der Dentaltechnik), die wir sogar bedrucken lassen können. Und natürlich haben wir innerhalb der zwei Tage wieder neue Erkenntnisse bekommen, wie wir den Herstellungsprozess und die Ringe noch optimaler gestalten können. Das versuchen wir nun langsam in unserer eigenen Werkstatt im Ruhrgebiet umzusetzen.

Vielen Dank für eure Gastfreundschaft!

Alles Liebe aus Essen,
Sarah, Alex, Jule und Tina

Mehr Infos unter: https://kauri.exposure.co/kauri-kapitel01

Fotos und Illustrationen: Alexander Luna
Village on Mount Etjo - PolyCare baut Kirche
Building from Scratch and Sand